Thrangu Rinpoche
Der Ehrwürdige
"KHENCHEN THRANGU RINPOCHE"

Von Seiner Heiligkeit dem 16. Gyalwa Karmapa ist Thrangu Tulku Rinpoche zum Khenchen (oberster Abt) der Karma-Kagyü-Tradition ernannt worden. Rinpoche ist jetzt der Lehrer des 17. Gyalwa Karmapa.
Kurze Biographie


Der siebte Gyalwa Karmapa Chodrak Gyatso hat vor circa 500 Jahren das Thrangu-Kloster in Osttibet gegründet und Sherap Gyaltsen als den ersten Thrangu Rinpoche zum Abt ernannt. Seine Heiligkeit der Karmapa erkannte Sherap Gyaltsen als Emanation von Shubu Palgyi Senge, einem der fünfundzwanzig großen Siddha-Schüler des Guru Padmasambhava.

Der jetzige neunte Thrangu Tulku Rinpoche wurde 1933 in Tibet geboren. Im Alter von 4 Jahren wurde er von seiner Heiligkeit dem Gyalwa Karmapa und Palpung Situ Rinpoche als Thrangu Tulku erkannt.
Mit sieben Jahren begann er seine Ausbildung. Er lernte lesen und schreiben, studierte Grammatik, Dichtkunst, Astrologie usw., er lernte Texte auswendig und studierte ihre Bedeutung. Mit sechzehn Jahren begann er das Studium des inneren Wissens und der Philosophie. Mit Lama Khenpo Lodro Rapsel durchlief er ein gründliches Studium der wichtigen Texte.

Von Seiner Heiligkeit dem Karmapa empfing er im Alter von dreiundzwanzig Jahren die Gelong-Ordination, zusammen mit Chogyam Trungpa Rinpoche und Surmang Garwang Rinpoche. Von Lama Khenpo Gangshar Wangpo wurde er in die Absolute Natur eingeführt.

1959 flüchtete Rinpoche, von den Besatzern verfolgt, ins Exil nach Indien. Dem Wunsch Seiner Heiligkeit des Karmapa folgend, ging er nach Rumtek in Sikkim.

Mit fünfunddreißig Jahren legte Rinpoche die Prüfung zum Geshe in Sutra und Tantra in Anwesenheit von 1500 Mönchen aus verschiedenen Linien ab. Er erhielt den Titel Geshe Ramjam, den höchsten Gelehrten-Titel in der tibetisch-buddhistischen Tradition.

Von S.H. dem 16. Karmapa wurde Thrangu Rinpoche zum Khenchen - dem höchsten Abt der Karma-Kagyü-Linie - ernannt und mit der Ausbildung der Linienhalter beauftragt. Zusammen mit Khenpo Tsultrim Gyamtso Rinpoche ist er der leitende Khenpo des Nalanda Institute for Higher Buddhist Studies im Kloster Rumtek.

Thrangu Rinpoche ist Linienhalter der Shentong-Linie, die von Jamgon Kongtrul dem Großen weitergereicht wurde.

1976 gründete er das Klausur-Zentrum in Namo Buddha in Nepal. 1981 war der Beginn der Shedra Thrangu Tashi Choeling in Boudhanath, Kathmandu. Auf Einladung von Chogyam Trungpa Rinpoche ist Thrangu Rinpoche der Abt von Gampo Abbey in Kanada. Rinpoche lehrt außerdem weltweit, besucht seine eigenen Zentren und folgt Einladungen anderer buddhistischer Zentren.

Rinpoche hat seine Zeit und Energie schon immer dem Buddha-Dharma gewidmet, indem er anderen hilft, ihr eigenes Potential zu entwickeln.


Langlebensgebet für Thrangu Rinpoche:

TEN PÄ PAL GYUR KARMA LODRÖ SHAP
Mögest Du lange leben, Du Glanz der Lehren des Buddha, Karma Lodrö.

TCHÖ PAL SANG PÖ YÖN TEN KHA GYAB TU
Du verbreitest die guten Qualitäten des herrlichen Dharma, so daß sie den Raum erfüllen.

PHEL SHIN SHAB PÄ TAG TEN SHÄ DUB KJI
Möge Dein Leben lang und beständig sein,
und mögen Deine Aktivitäten, die Lehren zu erläutern

TIN LÄ CHOG LÄ NAM GYAL PAL WAR SHOG
und ihre Realisation herbeizuführen, in allen Richtungen herrlich erstrahlen.

(verfaßt von Situ Pema Wang Chog Gyal Po)


Lebensgeschichte von Khenchen Thrangu Rinpoche auf Rinpoches Homepage in Englisch



English
Das Zentrum S.H. Karmapa Thrangu Rinpoche Lehrer Seminare Projekte Links Galerie Spenden Flyer
Thrangu Tashi Chöling
Impressum